Gemeinsames Schloss- und Schützenfest in Zschopau

Vom 27. bis 29. August 2021 soll auf Schloss Wildeck sowie auf dem Zschopauer Altmarkt ein Schloss- und Schützenfest mit deutsch-tschechischen Programminhalten und Begegnungen stattfinden. Aufgegriffen wird diesbezüglich die seit 1972 bestehende Städtepartnerschaft zwischen Louny und Zschopau. Beide Städte sind Teil der Euroregion Erzgebirge und pflegen einerseits die Tradition des im Erzgebirge tief verwurzelten Schützenwesens und schauen stolz auf ihre überregional bekannten Schlösser (Wildeck in Zschopau, Krásný Dvůr bei Louny). Über diese beiden Elemente - Schlösser und Schützenwesen - soll es ermöglicht werden, für Menschen allen Alters aus beiden Ländern in Kontakt zu kommen und über den Schlüssel gemeinsamer Interessen in einen Dialog zu treten, der fortwährend andauernd und gepflegt werden soll.


Auch wenn das Fest nur drei Tage andauern wird, so sollen die Ergebnisse und der Mehrwert der Veranstaltung langanhaltend und weitreichend sein. Für viele Menschen sind die Bewohner und Eigenheiten der jeweils anderen Stadtfremd.

Ein Austausch außerhalb von institutioneller Seite findet im Alltag nur selten statt. Das Fest kann und soll helfen diese Distanz abzubauen, indem Bürger beider Städte, Kinder bei vielfältigen Angeboten im Schloss und auch die Schützen in zwangloser Atmosphäre über gemeinsame Interessen in Kontakt kommen. Somit werden auf informeller Ebene Berührungsängste genommen, Vorurteile abgebaut und die Städtepartnerschaft zumindest an diesem geplanten Festwochenende mit Leben gefüllt. Um diese Annäherungen zu festigen, sind zukünftig weitere gemeinsame Aktivitäten geplant.

PROJEKTAKTIVITÄTEN:

  • Schützenfest (27. - 29.08.2021) mit Bezug zur Tradition des Schützenwesens beiderseits des Erzgebirges



Förderzeitraum

10.05.2021 - 31.12.2021

Antragsteller

Große Kreisstadt Zschopau

Region/Landkreis

Erzgebirgskreis

Förderprogramm

Kleinprojektefonds Interreg V A, 2014 -2020

Budget

Gesamtbudget in Höhe von 6.250,26 €, davon wurden 4.687,69 € gefördert.